„Ein Tutor ist sowas wie ein Schulvater."
Statement Background Image

Tutoring

Image with historical relevance

Schüler*innen unserer Quinoa-Schule haben alle zwei Wochen ein verbindliches Tutorengespräch, in dem sie die Möglichkeit haben über ihre persönliche und schulische Entwicklung zu sprechen. Das ca. halbstündige Tutorengespräch stellt für uns vor allem ein respektvolles Vertrauensgespräch dar, in dem unsere Schüler*innen frei und ehrlich aussprechen können, was ihnen gerade auf dem Herzen liegt, sowohl schulisch als auch privat. So verfügen unsere Schüler*innen jederzeit über einen persönlichen Ansprechpartner, an den sie sich vertrauensvoll wenden können. Das gibt uns vor allem die Möglichkeit, rechtzeitig auf Entwicklungen und Veränderungen zu reagieren und den Schüler*innen ein Sicherheitsnetz bieten zu können.

Image with historical relevance

Talente und Interessen stärken

Dieser enge und regelmäßige Austausch ermöglicht es uns, individuelle Zielvereinbarungen mit den Schüler*innen zu treffen, die im Rahmen von Ziel- und Bilanzgesprächen mit den Erziehungsberechtigten gemeinsam besprochen und in Logbüchern verankert werden. Das Tutorengespräch bietet damit vor allem die Grundlage, in einem reflektierenden Austausch mehr über die Talente und Interessen unserer Schüler*innen zu erfahren und diese zu stärken, sodass sie nachhaltig in den Schulalltag eingebracht werden können. Die Tutorengespräche unterstützen die Schüler*innen bei einer selbstbestimmten Persönlichkeitsentwicklung im Sinne unserer Werte Mut, Achtsamkeit und Verbindlichkeit.

Image with historical relevance

Mehr Selbstbewusstsein durch Zielerreichung

Mithilfe des Tutorenprogramms empfinden die Schüler*innen Selbstwirksamkeit durch Erreichen eigener Ziele und gehen damit ihren Stärken auf den Grund. Sie glauben an sich, weil sie verankerte Ziele erreichen. Das führt zu einem positiven Bild ihrer Identität und stärkt ihr Selbstbewusstsein. Durch Ziel- und Bilanzbesprechungen und Lob fühlen sich unsere Schüler*innen wahrgenommen und sehen sich selbst als Teil der Gesellschaft. Das führt nachhaltig zu mehr mentaler Stärke, Motivation und zu einem positiven Selbstbild. Das Tutorenprogramm bietet damit die Grundlage für die notwendigen fachlichen, sozialen und mentalen Kompetenzen sowie Orientierung und einen konkreten Plan für den eigenen beruflichen Weg.

Mentoring

Image with historical relevance

Unser Mentorenprogramm ergänzt das Tutorenprogramm und gewährleistet einen sicheren und gelungenen Übergang unserer Schüler*innen zur Ausbildung oder weiterführenden Schule. Für uns an der Quinoa-Schule sind vor allem Feedback und ein vertrauensvolles Verhältnis zu erwachsenen Lernbegleitenden entscheidende Voraussetzungen für den Lernerfolg unserer Schüler*innen. Genau deshalb wird unser Tutorensystem ab der 10. Klasse durch ein Mentorenprogramm ergänzt. Dazu treffen sich unsere Absolvent*innen bis zu vier Jahre nach der 10. Klasse in regelmäßigen Abständen mit ihren Mentor*innen.

Image with historical relevance

Erfolgreicher Start ins Berufsleben

Das Mentorenprogramm geht 1-4 Jahre, je nachdem, wie lange es die Absolvent*innen unserer Quinoa-Schule wünschen. Mit dieser Unterstützung wollen wir sichergehen, dass unsere Schüler*innen nach dem Schulabschluss nicht direkt auf sich selbst gestellt sind, sondern mithilfe eines Mentors oder Mentorin bei ihren Entscheidungen begleitet werden. Zusätzlich sollen die Schüler*innen auch bei Zweifeln und hohen Anforderungen Unterstützung erfahren, um selbstbewusst hinter ihren Entscheidungen stehen zu können.

Image with historical relevance

2018 als Meilenstein für Mentoring

Das Jahr 2018 ist im Rahmen des Mentorenprogramms ein ganz besonderes für die Quinoa-Schule, da im Sommer der erste Jahrgang unserer Schule abgegangen ist. Entsprechend startete zeitgleich das Mentorenprogramm – eines unserer Grundsteine für eine erfolgreiche Zukunft unserer Schüler*innen. So stellen wir sicher, dass unseren Schüler*innen auch nach dem Abschluss Unterstützung zur Seite steht. Unser Ziel ist, dass die Schüler*innen das Gymnasium oder eine Berufsausbildung beenden.